Wir haben Urlaub!

Sommerzeit, Ferienzeit – auch wir  Azubis der Volksbank Freiburg gehen im August in den wohlverdienten Urlaub. Manche verreisen, manche bleiben in der Heimat – wer wohin fährt und und was die Daheim-gebliebenen planen, lest ihr in unserem Sommerurlaubs-Beitrag. Und dazu gibt’s noch interessante Facts zum Thema Urlaubsreisen.


Mein lang ersehnter Sommerurlaub steht vor der Tür – endlich mal ausschlafen und nichts tun! Meine drei Wochen Urlaub werde ich im Norden Deutschlands bei meinem Freund verbringen.  Meine besten Freundinnen werden mich dort besuchen und wir verbringen  ein paar Tage in Hamburg.  Nach zwei Wochen fliegen wir dann mit der Familie meines Freundes nach Mallorca. Nicht an den Ballermann, sondern in das schöne Hinterland. Endlich relaxen in der Sonne. Ich freue mich drauf!

Elena Ziser


Für meinen Sommerurlaub habe ich nichts Besonderes geplant. Ich werde zu Hause sein, die freie Zeit genießen und viel mit Freunden unternehmen. Die Möglichkeit eines spontanen Urlaubs in Form eines Städtetrips lasse ich mir mal noch offen 😊. Einen Ausflug in den Europapark habe ich mir auch vorgenommen. Denn es ist doch jedes Mal wieder ein tolles Erlebnis dort und macht einfach sehr viel Spaß!

Marvin Deimel


Auch wenn ich schon mehrmals in Paris war, gibt es hier für mich immer noch neue Ecken zu entdecken

Für unseren in diesem Jahr bereits dritten Familien-Urlaub starten wir nach Paris. Auf eine mehrstündige Autofahrt haben sich sieben Familienmitglieder eingelassen. Sieben Stunden zu siebt in einem begrenzten Raum … das ist einerseits anstrengend, andererseits sehr unterhaltsam, denn jeder hat was zu erzählen.

Die eingegebene Route bringt uns direkt vor die Haustüre von meinem Onkel. Da uns der familiäre Zusammenhalt sehr wichtig ist, verbinden wir den Urlaub oft mit einem Familienbesuch. Diese Art von Urlaub hat viele Vorteile: Wer kennt die Stadt besser als die eigenen Bewohner? Insider-Ecken, erfahrene Shopping-Begleiter, die besten Restaurants und oben drauf einen Gratis-Dolmetscher. Was will man mehr? Ich kenne bereits einige Ecken von Paris, doch gibt es noch einiges, das ich gerne entdecken möchte, wie das Schloss Versailles, die Sacré-Cœur de Montmartre und viele Parks. Ich bin gespannt, was ich dieses Mal erleben werde.

Mizgin Bulut


Dieses Jahr werde ich in meinem Sommerurlaub nicht verreisen. Aber auch hier in Freiburg und Umgebung kann man seinen Urlaub schön gestalten. Wenn das Wetter gut ist, gehe ich sehr gerne an einen Baggersee oder in ein Schwimmbad und setzte mich am Abend mit Freunden in einen Biergarten oder grille bei uns im Garten. Bei schlechtem Wetter kann’s auch gerne einfach mal ein Kinobesuch sein.

Nadine Krüger


Die Deutschen und das Reisen – ein paar spannende Facts

Insgesamt wird in Deutschland immer mehr gereist: Im Jahr 2016 haben 57 von 100 Befragten eine Reise von mindestens fünf Tagen unternommen. 15 Jahre zuvor waren es noch 51 von 100. Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage.

Bei der Dauer der Reisen gibt es eine etwas andere Entwicklung: Vor 15 Jahren haben die Befragten im Schnitt 14,8 Tage an ihrem Reiseziel verbracht. 2014 erreichte die Urlaubsdauer ihren Tiefpunkt mit rund 12,1 Urlaubstagen, inzwischen liegt sie wieder bei 12,9 Tage vor Ort.

Dazu verschieben sich die Präferenzen der deutschen Urlauber was die Reiseziele betrifft: Nach wie vor sehr beliebt sind Spanien und Italien, aber auch die Ostseeküste erfreut sich großer Beliebtheit. Einen deutlichen Rückgang der Besucherzahlen sind in der Türkei, Ägypten oder Tunesien zu verzeichnen.

Dem hat sich das Preisniveau angepasst: So ist es in ehemals beliebten Urlaubsregionen in der Türkei oder Ägypten nun weit günstiger seinen Urlaub zu verbringen. Beliebte Reiseziele wie Spanien werden dagegen aufgrund der hohen Nachfrage von Jahr zu Jahr teurer.

Sebastian Vogt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

24 − = 22