Unsere Projektwoche in Heidelberg

Während der Ausbildung bietet  die Volksbank Freiburg ihren Azubis eine Projektwoche an. Für die Planung der Projektwoche waren wir Azubis selbst verantwortlich. Unsere Bank stellte uns dafür ein bestimmtes Budget zur Verfügung. Wir durften das Reiseziel und Freizeitprogramm selbst organisieren. An den Vormittagen haben wir bestimmte Projekte, wie beispielsweise unser Filial-Battle ausgearbeitet. Als Reiseziel haben wir haben uns für das nette Städtchen Heidelberg entschieden. Viel Spaß beim Anschauen unserer Bilder! 🙂

 

Mit gepackten Koffern ging es am Dienstagmorgen voller Vorfreude los. Unser Finanzminister in der Gruppe hatte für uns eine günstige Hinfahrt mit der Deutschen Bahn ausgesucht.

      

Wir hatten uns für eine Unterkunft entschieden, in der wir uns selbst versorgen mussten. Diese sah wie die Villa Kunterbunt von Pippi Langstrumpf aus. Kaum angekommen sind wir deshalb gleich einkaufen gegangen. Die Einkaufsliste war ziemlich lang. Den Einkauf mussten wir dann rund zwei Kilometer zu unserer Villa Kunterbunt tragen. Dabei haben wir festgestellt, dass die Jungs nur halb so stark sind, wie die Mädels. Siehe Bild :p

      

Am ersten Abend sind wir Bowling spielen gegangen. Wir haben uns in zwei Gruppen aufgeteilt, klassisch Mädels gegen Jungs. Den Abend haben wir mit einem Cocktail ausklingen lassen 🙂

           

Den Weg zur Küche haben mehr oder weniger alle mal gefunden. Dabei sind echt tolle Gerichte wie Ratatouille, Couscous und Spaghetti Bolognese zustanden gekommen.

   

Natürlich haben wir es uns nicht nur gut gehen lassen, sondern haben jeden Vormittag unsere Projekte bearbeitet. Unsere Ausbildungsleiterin, Sabine Leuthner, hat uns bei den Projekten unterstützt. Merci Frau Leuthner 🙂

   

Beim Kanu fahren hatten alle Jungs wegen dem kalten Wetter und ein paar Schneeflocken, die vom Himmel fielen, große Bedenken. Hier waren die überzeugenden Mädels gefragt.

Beim Paddeln haben sich die Jungs dann trotz des Schnees wieder bewiesen. Ein paar Mädels, vor allem Mizgin und Elena, haben hier schlappgemacht. Lob an unseren Kapitän, Hannes Binder 🙂

   

Nach dem schlechten Wetter vom Vortag konnten wir das Heidelberger Schloss am nächsten Tag in der Sonne genießen. Shoppen in der Altstadt haben sich die Mädels übrigens auch noch ausgehandelt.

Manche wurden über den Tag nicht satt, sodass sie in der Nacht in die Küche geschlichen sind.  Ein Mitternachtssnack geht immer 😉

 

Fazit: Tolle Stadt, tolles Wetter, tolle Leute … tolle Projektwoche! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

− 5 = 5