Sveiki Rīga! Mein Auslandspraktikum in Lettland – Teil 3

Bei der Einrichtung dieses neuen Shops habe ich mitgeholfen

Nun heißt es Endspurt… Ich habe nur noch eine Woche vor mir und muss sagen, die Zeit verging schneller als gedacht.  Auch das Wetter hat gut mitgespielt. Während es in meiner Heimat bereits schneit, ist es hier trocken und nicht so kalt wie anfangs erwartet.

Meine sympathischen Arbeitskollegen haben auch dazu beigetragen, dass die Zeit hier so schnell vergangen ist. Wir wurden ziemlich schnell warm miteinander und haben viel Spaß gehabt. Die Tätigkeit an sich war umfangreich und etwas ganz anderes als in der Bank…

In den vergangenen Wochen durfte ich mich im Internet-Marketing ausprobieren. Die Homepage des Unternehmens überarbeiten und mitgestalten, mir Marketing-Strategien überlegen und Online-Bestellungen vorbereiten.

Ebenso hat die Firma einen neuen Laden eröffnet, somit durfte ich auch bei der Einrichtung und Dekoration des Shops mitwirken. In diesem habe ich teilweise auch als Verkäuferin gearbeitet, wenn mal Bedarf war.

In diesem prächtigen Saal fand eine der Fashion-Shows statt

Durch die Arbeit konnte ich mehrere Fashion Shows in Riga besuchen und an einer Konferenz in der Nationalbibliothek teilnehmen.

Das Highlight war ein Designer Market, welchen die Chefin von baltic.space auf die Beine gestellt hat. Hier treffen über 60 verschiedene Designer von Mode, Schmuck und mehr aus den baltischen Staaten zusammen. Meine Aufgabe war die Organisation und dass der Ablauf eingehalten wurde.

Alles in allem hatte ich sehr viel Spaß und eine tolle Zeit in Riga. Ich bin sehr froh, diese Gelegenheit bekommen zu haben! Atā Rīga!

Hier noch ein paar Eindrücke aus Riga:

Die große Schildkröte „Brunurupucis“ – die Skulptur symbolisiert die Lebensdauer
Die Vansu-Brücke führt über den Flus Duna
In der Altstadt von Riga gibt es viele schöne alte Häuser
Die weiß-blaue Kirche „Mater Dolorosa“ stammt aus dem Jahr 1785

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

22 − 17 =