BUX- Eine spielerische Annäherung an den Wertpapierhandel

Mit der App hat man viele Möglichkeiten, sich dem komplexen Thema Wertpapierhandel zu nähern

Mit der App Bux hat man die Möglichkeit, auf spielerische Art und Weise die Grundlagen des Aktienhandels kennenzulernen. Im Gegensatz zum echten Handel mit Aktien unterscheidet sich die App insofern, dass man keine Aktien kauft und auf einen Kursgewinn hofft, sondern auf steigende- und fallende Kurse setzten kann.

Zu Beginn spielt man mit den sogenannten funBUX. Das ist eine Fantasiewährung, um die App und das Verhalten von Kursen kennenlernen zu können, ohne dabei echtes Geld einsetzen zu müssen. Fühlt man sich dann bereit, kann man auch schon sein eigenes Geld verwenden und fleißig sein Können beweisen.

Setzen kann man auch auf einige Währungen, Rohstoffe und Indizes. Der größtmögliche Multiplikator, mit dem man seinen Einsatz vervielfachen kann, ist auf 20 Prozent festgelegt – das reduziert das Risiko. Gleichzeitig ist das eingebrachte Guthaben durch eine Einlagensicherung geschützt und man kann nicht mehr verlieren als das, was man auf seinem BUX-Konto hat. Die Möglichkeit, sich in Gruppen mit Freunden auszutauschen, bereitet ebenfalls großen Spaß.

Diese App bietet einen guten Einstieg, um den Umgang mit Aktien und ihren Charts kennenzulernen. Ich selbst habe meine ersten Trading-Erfahrungen mit dieser App gemacht und habe natürlich nicht nur Gewinne eingefahren, sondern auch den einen oder anderen Verlust hinnehmen müssen. Auch wenn es mal nicht so gut gelaufen ist, habe ich daraus meine Schlüsse gezogen und dazugelernt. Es macht wirklich sehr viel Spaß und erleichtert den Einstieg in den Wertpapierhandel.

Autor: Marvin Deimel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

− 1 = 5